Landwirt/-in

Landwirte und Landwirtinnen erzeugen land- und tierwirtschaftliche Produkte in marktgerechter Qualität. Daneben wickeln sie Geschäftsvorgänge in landwirtschaftlichen Betrieben ab. Sie arbeiten vorwiegend im eigenen landwirtschaftlichen Betrieb oder in landwirtschaftlichen Großbetrieben. Darüber hinaus sind Landwirte und Landwirtinnen im Gemüse- und Obstbau beschäftigt oder bieten z.B. Ferien auf dem eigenen Bauernhof an. Zudem sind sie bei landwirtschaftlichen Versuchsanstalten oder Berufs- bzw. Interessenverbänden, wie Bauernverbänden, tätig.

Die Ausbildung

Ausbildungsdauer: Dreijährige Ausbildung

1. Ausbildungsjahr
Berufsgrundschuljahr Agrarwirtschaft tierischer Bereich

  • 4 Tage pro Woche schulische Ausbildung
  • 1 Tag pro Woche fachpraktische Ausbildung auf einem landw. Ausbildungsbetrieb.
  • dazu überbetriebliche Ausbildung:
  • 1 Woche Schlepperkurs an der Landmaschinenschule in Triesdorf
  • 1 Woche Schweißkurs an der Landmaschinenschule in Triesdorf
  • 1 Woche Grundlehrgang tierische Produktion an der Tierhaltungsschule in Triesdorf
  • 1 Woche Lehrgang Maschinen der Außenwirtschaft an der Landmaschinenschule in Triesdorf

2. Ausbildungsjahr – duale Ausbildung

  • 1 Tag pro Woche Berufsschulunterricht
  • 4 Tage pro Woche betriebliche Ausbildung in einem anerkannten Lehrbetrieb.
  • 1 Woche Vertiefungslehrgang tierische Erzeugung
  • 4 Schulungstage durch das Amt für Landwirtschaft in Schweinfurt

Teilnahme an der Zwischenprüfung

3.
Ausbildungsjahr - duale Ausbildung

  • 1 Tag pro Woche Berufsschulunterricht
  • 4 Tage pro Woche betriebliche Ausbildung in einem anerkannten Lehrbetrieb.
  • 1 Woche Vertiefungslehrgang tierische Erzeugung (wahlweise Rind oder Schwein)
  • 3 Schulungstage durch das Amt für Landwirtschaft in Schweinfurt

Abschlussprüfung im Beruf Landwirt/in

 

Ausbildungsbetriebe

Für weitere Auskünfte steht Frau Anne Lutz, Ausbildungsberaterin im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Schweinfurt bereit.

Weiterbildung

Die Möglichkeiten der Weiterbildung sind vielfältig:

  • Staatlich geprüfte/-r Wirtschafter/-in für Landbau Landwirtschaftsmeister
  • Techniker/-in für Landbau
  • Agrarbetriebswirt/-wirtin
  • Fachagrarwirt/-in

siehe auch unter:

Übersicht über die Fächer und Lernfelder

10.Klasse (BGJ Agrar)


Ökologie und Umwelt
Ökosysteme erhalten und Kulturlandschaften pflegen
Landbewirtschaftungssysteme gegenüberstellen und bewerten
Energieformen beurteilen und technische Anlagen steuern


Pflanzliche Erzeugung
Böden bearbeiten
Pflanzen säen und vermehren
Pflanzen ernähren
Pflanzen pflegen und ernten


Tierische Erzeugung
Tiere halten und pflegen
Tiere füttern
Tiere züchten


Agrartechnik
Schlepper einsetzen und warten
Landtechnik warten
Eigenbaulösungen erstellen


Betriebsführung
Betriebliche Zusammenhänge darstellen und bewerten
Produkte und Dienstleistungen wirtschaftlich vermarkten
Informationen verarbeiten


Lernort Betrieb
Allgemeine Betriebsarbeiten ausführen
Pflanzenbaumaßnahmen umsetzen
Tiere versorgen und pflegen

 

11. Klasse


Pflanzliche Erzeugung
Mähdruschfrüchte anbauen
Grünland bewirtschaften


Tierische Erzeugung
Schweine halten und vermehren
Rinder halten und vermehren


Betriebsführung
Wirtschaftlichkeit von Produktionsprozessen erfassen und bewerten
Möglichkeiten zur Diversifizierung einschätzen


Wahlpflichtfach
Pflanzlicher Bereich
Tierischer Bereich
Betriebsführung und Dienstleistungen

 

12. Klasse

Pflanzliche Erzeugung
Hackfrüchte und Ackerfutter anbauen
Wald bewirtschaften
Tierische Erzeugung
Schweine füttern
Rinder füttern
Betriebsführung
Landwirtschaftliche Erzeugnisse vermarkten
Betriebliche Daten auswerten
Wahlpflichtfach
Pflanzlicher Bereich
Tierischer Bereich
Betriebsführung und Dienstleistungen