Neue Seminarschule am Schulzentrum

von Michael Sypien (Kommentare: 0)

Seit September 2018 werden am Beruflichen Schulzentrum Kitzingen-Ochsenfurt Referendare in ihrem ersten Berufsjahr als Lehrer ausgebildet.

Am Dienstag den 11. September 2018 begrüßte Schulleiter OStD Delißen die neuen Lehramtsanwärter und hieß sie herzlich willkommen.

Insgesamt fünf Referendare hatten nach dem Lehramtsstudium in der Fachrichtung Wirtschaftspädagogik jetzt ihren „ersten Schultag“ in Kitzingen: Johannes Berberich, Eva Schätzlein, Linda Wolf, Laura Frei und Maren Hofmann werden für ein Schuljahr an der Berufsschule, der Staatlichen FOSBOS sowie der Staatlichen Wirtschaftsschule Kitzingen im Einsatz sein und erste Erfahrungen im Unterrichten sammeln.

Zunächst geht es darum bei erfahrenen Lehrkräften zu hospitieren, um dann in einigen Wochen eigene Lehrversuche zu absolvieren. Daneben werden die jungen Lehrkräfte in wöchentlichen Seminarsitzungen auf den Lehreralltag vorbereitet. Inhalte sind dabei unter anderem der Einsatz moderner Unterrichtsmethoden, digitale Bildung, Schulrecht und Staatsbürgerkunde.

Die neue Seminarlehrerin Christine Gebauer-Gielinger wird als erste Ansprechpartnerin den jungen Kolleginnen und Kollegen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie leitet die Ausbildung und wird die Lehramtsanwärter auf das bevorstehende zweite Staatsexamen vorbereiten. Planung, Umsetzung und Reflexion von modernem Unterricht und vor allem ein wertschätzender Umgang mit den Schülern getreu dem Leitbild der Schule „Wir stellen den Menschen in den Mittelpunkt“ sind wesentliche Bestandteile der Ausbildung.

Schulleiter OStD Delißen und das gesamte Kollegium des Schulzentrums empfingen die neuen Referendare mit offenen Armen und freuen sich schon auf eine gute Zusammenarbeit. Für das Staatliche Berufliche Schulzentrum Kitzingen-Ochsenfurt ist die Einrichtung der Seminarschule eine Bereicherung und darüber hinaus Anerkennung der pädagogischen Arbeit vor Ort.

Frank Delißen, OStD

2018/19: Seminarlehrerin Christine Gebauer (l.) mit Johannes Berberich, Eva Schätzlein, Maren Hofmann, Linda Wolf und Laura Frei

Zurück