Lebende Legenden verlassen die Beruflichen Schulen in Ochsenfurt

von Michael Sypien (Kommentare: 0)

Fachoberlehrerin Carmhild Amberger wird aufgrund ihrer Erziehertätigkeit stets Vorbild für ihre Schülerinnen und Schüler und die gesamte Schulfamilie bleiben. Das Bedürfnis junge Menschen zu informieren und optimal auf ihren Beruf vorzubereiten, motivierte Frau Amberger ihr gesamtes Berufsleben. Nach ihrem Staatsexamen in Braunschweig wechselte Frau Amberger an die Fachhochschule für Sozialwesen und wurde graduierte Sozialpädagogin, was der heutigen Diplom-Sozialpädagogin entspricht. Im Januar 1976 trat Frau Amberger ihren Dienst als Sozialpädagogin am damaligen BBZ Ochsenfurt an. Im Lauf ihrer Dienstjahre war Frau Amberger auch als Fachbetreuerin tätig, hielt Seminare für angehende Fachlehrer am Staatsinstitut Ansbach, organisierte „Externenprüfungen“ und war Mentorin für angehende Fachlehrer an ihrer Schule. Herr Oberstudiendirektor Frank Delißen führte aus, was Frau Amberger zur erzieherischen Stilikone macht: „Bis zum Schluss auf hohem Niveau in ihrer Profession arbeiten und dies mit großer Freude und vollem Einsatz.“

Zum Schuljahresende wurde ebenfalls Herr Norbert Dazian in den Ruhestand verabschiedet. Neben seinem Hauptberuf als selbständiger Landwirtschaftsmeister war Herr Dazian fast 30 Jahre als nebenberufliche Lehrkraft an der Berufsschule in Ochsenfurt tätig. Für ihn standen immer die Schülerinnen und Schüler im Focus. Er war unermüdlich für die Schüler und die Schule im Einsatz. Keine Konferenz, kein Termin war ihm zu viel und man traf ihn immer freundlich und gut gelaunt im Schulhaus an.

Beide Kollegen waren bzw. sind auch ehrenamtlich sehr stark engagiert. Frau Amberger spielt z. B. in ihrer Freizeit an der Marktbreiter Rathausbühne Theater. So war es kein Wunder, dass die beliebten Kollegen mit einem Theaterstück von ihrem Kollegium in Ochsenfurt verabschiedet wurden. Natürlich ließen es sich Schüler und Kollegen nicht nehmen, sich mit herzlichen Würdigungen und Präsenten bei Frau Amberger und Herrn Dazian persönlich zu bedanken.

Die Beruflichen Schulen Kitzingen-Ochsenfurt danken Frau Carmhild Amberger und Herrn Norbert Dazian, „zwei Pädagogen mit Gespür und Herz“, für ihren Einsatz an den Schulen ganz herzlich und wünschen beiden für den neuen Lebensabschnitt gute Gesundheit, Wohlergehen und Zeit für ihre Hobbys und Ehrenämter.

Frank Delißen

Zurück